Dienstrecht‎ > ‎

Schulfeste Stelle

Stand: Juli 2007

Beamtenministerin Doris Bures hat 2007 die schulfesten Stellen abgeschafft!

Schulfeste Stellen gab es nur an Bundesschulen, nicht an Privatschulen!

Nach BDG § 204 ist neben den Leiter/innenstellen mindestens die Hälfte jener Lehrer/innenstellen als schulfest zu erklären, deren dauernder Bestand bei Berücksichtigung der voraussichtlichen Schüler/innenzahlen und der Pflichtgegenstände an der betreffenden Schule gesichert ist.
Der Landesschulrat für OÖ orientiert sich an der Anzahl der Klassen der betreffenden Schule.

Berechnungsschlüssel für die BMHS:
HUM und HTBLA: Anzahl der Klassen x 1,5 (Achtung, es erfolgt eine Abrundung bei nicht ganzzahligem Ergebnis)
BHAK: Anzahl der Klassen = Anzahl der schulfesten Stellen
BBA für Kindergartenpädagogik: Anzahl der Klassen = Anzahl der schulfesten Stellen + je 2 Kindergartengruppen zusätzlich eine schulfeste Lehrerstelle - (2003 wurden von Seiten des Amtes je BBA 2 zusätzliche Lehrerstellen vorgeschlagen)

Voraussetzung für die Besetzung ist, dass im Verordnungsblatt die schulfeste Stelle in der entsprechenden Fächerkombination ausgeschrieben ist und dass die Bewerber/innen definitiv gestellt sind.
In Oberösterreich erfolgt diese Ausschreibung im Verordnungsblatt des LSR alle 2 Jahre und zwar normalerweise im Sommersemester eines ungeraden Kalenderjahres.
Ansuchen mittels Formular - liegt an der Schule auf oder kann direkt von der Homepage des Landesschulrates runtergeladen werden.
Bewerbungsfrist ein Monat nach erfolgter Ausschreibung im Verordnungsblatt des Landesschulrates!

Bei mehreren Bewerber/innen wird nach folgenden Kriterien gereiht:
  • Leistungsfeststellung
    überdurchschnittlich - 480 Punkte
    durchschnittlich - 240 Punkte
  • Dienstalter (maximal 480 Punkte)
    1,6 Punkte pro Monat zwischen Vorrückungsstichtag und Ende der Einreichfrist
  • Soziale Umstände (maximal 480 Punkte)
    Kinder - 40 Punkte pro Kind
    behinderte Kinder - zusätzlich 40 Punkte pro Kind
    Schulansässigkeit - 20 Punkte pro Jahr
Die Bewerbung um eine schulfeste Stelle kann auch eine Versetzung von Amtswegen herbeiführen.