Besoldung‎ > ‎

Überstellungsverlust (Dienstrecht alt)

Wird eine Lehrperson in eine höhere Verwendungsgruppe überstellt, so wird ihr seine in der bisherigen Verwendungsgruppe anrechenbare Gesamtdienstzeit in der neuen Verwendungsgruppe nicht voll angerechnet, sondern folgender Überstellungsverlust abgezogen:

von - nach

Überstellungsverlust in Jahren
L3, L2b nach L2a 2
L3, L2b nach L1, LPH (mit Hochschulstudium) 4
L3, L2b nach L1, LPH (ohne Hochschulstudium) 6
L2a nach L1, LPH (mit Hochschulstudium) 2
L2a nach L1, LPH (ohne Hochschulstudium) 4