Besoldung‎ > ‎

Bezugsvorschuss

Stand: Erlass vom 15.01.2016

Generell ist für die Gewährung eines Vorschusses ein unbefristetes, mindestens einjähriges (hauptberufliches) Dienstverhältnis Voraussetzung.

1. Vorschuss im Ausmaß von € 4.300,00

wird gewährt für:

  • Anschaffung von Einrichtungsgegenständen

  • Ausgaben für Zahnbehandlungen

  • Vornahme von Renovierungs- und Adaptierungsarbeiten in Wohnungen bzw. Häusern
    Zu-, Aus- oder Umbau eines Wohnhauses (ausgenommen Garagenbau)

  • Bestattungskosten

Einkommensgrenzen:

  • Familienbruttoeinkommen (auch Lebensgemeinschaften) incl. Überstunden und allfälliger Nebeneinkommen € 6.500,00

  • bei Alleinstehenden incl. Überstunden und allfälliger Nebeneinkommen € 4.500,00

Für jedes Kind, für das ein Kinderzuschuss bzw. Familienbeihilfe gebührt, wird die Einkommensgrenze um € 300,00 brutto erhöht. (Beispiel: Familie mit 2 Kindern – Einkommensgrenze € 7.100,00)

Rückzahlung in maximal 48 Monatsraten

Folgende Unterlagen sind vorzulegen:

  • formloses Ansuchen mit Angabe der Höhe des Vorschussbetrages und der Rückzahlungsraten

  • Bezugszettel der Ehepartnerin oder des Ehepartners, bzw. der Lebensgefährtin oder des Lebensgefährten und allfälliger Nebeneinkommen

  • Kostenvoranschläge bzw. bezahlte Rechnungen mit dem Nachweis über die Zwischenfinanzierung

  • Bestätigungen über die Zuwendungen von dritter Seite (Zuschüsse, Kostenersatz)

Ist der Vorschuss zur Gänze zurückbezahlt, so kann bei Zutreffen der Voraussetzungen um einen neuerlichen Vorschuss angesucht werden.

2. Vorschuss im Ausmaß von € 7.300,00

wird gewährt zur Schaffung von Wohnraum:

  • Bau bzw. Kauf eines Hauses, bzw. einer Eigentumswohnung

Voraussetzungen:

Haus bzw. Wohnung muss Hauptwohnsitz sein

Einkommensgrenzen:

Familienbruttoeinkommen (auch Lebensgemeinschaften) incl. Überstunden und allfälliger Nebeneinkommen € 6.500,00

bei Alleinstehenden: Einkommen incl. Überstunden und allfälliger Nebeneinkommen € 4.500,00

Für jedes Kind, für das ein Kinderzuschuss bzw. Familienbeihilfe gebührt, wird die Einkommensgrenze um € 300,00 brutto erhöht.

Rückzahlung in maximal 60 Monatsraten

Folgende Unterlagen sind vorzulegen:

  • formloses Ansuchen mit Begründung

  • Bezugszettel des Ehepartners, bzw. des Lebensgefährten und allfälliger Nebeneinkommen

  • Baubewilligungsbescheid bzw. Kaufvertrag

  • Kostenvoranschläge bzw. bezahlte Rechnungen mit Nachweis über Zwischenfinanzierungen (Betätigungen über Aufnahme eines Kredites)

  • Formblätter:
    Formulare lsr
    Beiblatt
    Verpflichtungserklärung

Die Bewilligung beider Vorschüsse im Höchstausmaß von € 11.600,00 ist aufgrund der begrenzt zugewiesenen Geldmittel nicht möglich.

Eine Sicherstellung in Form einer Risiko- Er- oder Ablebensversicherung ist in jedem Fall nach Bewilligung des Vorschusses vorzulegen.
(Versicherung zugunsten des LSR f. OÖ vinkuliert oder abgeschlossen; Laufzeit 48 bzw. 60 Monate (je nach Ratenlänge), Höhe der Versicherung muss mindestens der Vorschusshöhe entsprechen). Die Vinkulierungserklärung ist vor Auszahlung des Vorschusses vorzulegen.

ĉ
Ingrid Haslinger,
25.08.2016, 07:42
ĉ
Ingrid Haslinger,
25.08.2016, 09:29